China E-Commerce Beratung & Agentur
JD Worldwide

Unsere Kompetenzen in den Bereichen E-Commerce auf dem deutschen und chinesischen Markt

Niemand kennt sich mit dem Thema „E-Commerce auf dem deutschen und chinesischen Markt“ besser aus als wir. Die Kombination beider Märkte macht unser Profil als E-Commerce-Berater einzigartig.

 

Sie suchen Unterstützung für E-Commerce-Themen wie beispielsweise E-Commerce in China?

Sie wünschen sich einen Berater, der Expertise besitzt und Ihnen sofort zur Verfügung steht, ohne lange Einarbeitungs- und Anlaufzeit?

Sie möchten einen Berater an Ihrer Seite wissen, der nicht nur eine Lösung entwickeln und präsentieren, sondern sie sofort umsetzen kann?

Sie suchen einen Profi, der nicht nur konzeptionell, sondern ebenso operativ arbeiten kann und möchten Wissen in-house aufbauen, ohne Zeitverlust?

 

Dann sind Sie bei uns richtig. Dank unserer umfassenden Erfahrung und unserem Unternehmergeist konnten wir das Geschäftsvorhaben unserer Kunden stets zufriedenstellend realisieren. 

Unsere Kompetenzen umfassen folgende Module:

 

·         Digital Strategy für internationalen Tourismus mit dem Fokus auf chinesische Outbound-Touristen

·         Mobile Commerce inklusive führender praktischer Erfahrungen aus China

·         360-Grad-Digital-Marketing mit allen Kanälen

·         Global-Online-Marketplace-Management mit den Schwerpunkten JD, Tmall, Taobao und Amazon

·         Cross-Border-E-Commerce mit Fokus auf China

 

Mit Cross Border haben Sie die Möglichkeit, ohne eigene Firmengründung direkt aus Deutschland E-Commerce in China zu betreiben. Im Vergleich zu den traditionellen Markteintritt Ansätzen sparen Sie mit unserer Hilfe wertvolle Ressourcen wie Zeit und Geld.

 

Unser Ansatz verbessert Ihren Markteintritt und ermöglicht Ihnen einen schnelleren, effizienteren und zuverlässigeren Weg. Als unser Kunde behalten Sie die volle Kontrolle über die digitale Entwicklung in China. Darüber hinaus arbeiten wir mit selektierten Partnerunternehmen zusammen, um Ihnen einen vollständigen Service rund um das Thema E-Commerce anzubieten. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, sprechen Sie uns gern an. 

 

Erhalten Sie mit unserem Know-how eine internationale Perspektive mit Fokus auf die innovativsten und stärksten Wachstumsmärkte.

 

 


Folg mir auf Instagram

Wir sind eine starke Mannschaft. Unsere Werte und Stärke definieren sich durch:

 

Respekt. 

Die Menschen machen den Unterschied. Wir respektieren jeden Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner.

 

 Ökologie.

Wir denken ökologisch auf Digital-Business-Ebene. Wir konzentrieren uns auf unsere Stärke und arbeiten mit zuverlässigen Partnern zusammen. Wir leben und entwickeln auf Basis von großen Ökosystem in China.

 

Suchmaschinenmarketing.

 

Die Wurzel unserer Kompetenz liegt im Suchmaschinen-Marketing.

 

Ingenieur.

Wir entwickeln unseren digitalen Marketingprozess, um Fehler zu vermeiden und Aufwand zu reduzieren.Dafür haben wir bereits Pay Books für verschiedenen Themen erstellt.

 

Selektion.

Wir wählen Mitarbeiter, Projekte und manchmal auch unsere Kunden aus.

 

Ideen.

Unsere oberste Priorität liegt darin, gute Ideen und Lösungen zu liefern.

 


Unsere Kompetenzen in den Bereichen Online Marketing und E-Commerce



 

Kunden & Projektreferenzen

 

  • WMF Tmall Global & Tmall China Consulting (1 Jahr)
  • OSRAM E-Commerce Strategische Planung (2015, kurzfristige Beratung)
  •  Volkswagen APAC Search Engine Marketing Audit & Strategy (2 Jahre +)
  •  Apodiscounter China E-Commerce Marketing Consulting (seit Jan.2015)
  • Dr.Hesse Tierpharma China E-Commerce & Marketing Projektmanagement (2 Jahre +)
  • SIXT China Search Engine Marketing (1 Jahr +)
  • Werder Bremen JD E-Commerce
  • Hilding Sweden Mattratze China E-Commerce Full Service
  • Weitere Projekte

 

 

 


China Digital Marketing & E-Commerce Blog

Unser Team arbeitet fleißig dran, Sie den neusten und spannendsten Trend im digitalen Marketing zu informieren.




Treffen Sie uns auf der China International Import Expo (CIIE) in Shanghai?

CIIE ist die weltweit erste Ausstellung zum Thema Import auf nationaler Ebene und ein öffentliches Produkt der Förderung des Welthandels durch der Volksrepublik China.

Präsident Xi Jinping hat am 14. Mai 2017 auf dem internationalen  Belt and Road Gipfeltreffen verkündete, dass China ab 2018 die China International Import Expo (CIIE) ausrichten wird.

 

China ist die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt und ein nachhaltiger Verbrauchermarkt. In den nächsten fünf Jahren wird China mehr als 10 Billionen US-Dollar an Waren und Dienstleistungen importieren, was eine historische Chance für Unternehmen aus der ganzen Welt ist.

Die erste China International Import Expo zog Aussteller aus mehr als 100 Ländern und Regionen an und die Ausstellungsfläche wird mehr als 240.000 Quadratmeter umfassen.

 

Unser Team wird als Fachpublikum an der China Import Expo teilnehmen.

 

Wenn Sie auch teilnehmen, kontaktieren Sie uns gerne, wir freuen uns sehr, Sie in Shanghai zu persönlich kennenzulernen und mit Ihnen über das Thema der Expansion des chinesischen Marktes zu diskutieren.

 

Unsere Kontaktinformationen sind

 

K.ding@hamkai.de

 

China International Import Expo (CIIE)

Zeitraum: 5 bis 10. Nov.2018

Ort: Naitional Exhibition Center, Hongqiao Area, Shanghai

mehr lesen 0 Kommentare

Warum scheitern sehr viele internationalen Marken auf dem chinesischen E-Commerce-Markt?

 

 

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf den chinesischen Business Portal pintu360.cn veröffentlicht.  Übersetzter ist Kai Ding, Geschäftsführer der HAMKAI GmbH.

Weiterleistung ist gestattet, unter der Voraussetzung dass der URL von diesen Artikeln angegeben wird. Die erfolgreiche Erfahrung der Marke Dyson wurde noch nicht übersetzt, wenn Sie interessiert sind, gerne mir  Bescheid sagen, werde ich es separat übersetzen. Die Kommentare von mir wird in einen separaten Beitrag veröffentlicht.

 

 

Wenn du deine arrogante bzw. egoistische Haltung loslässt, dann wirst du dich in China wie Heimat fühlen und sogar erfolgreich wirst.

 

Nicht-wie-Heimat-Fühlen (水土不服, auf chinesisch, nicht an Wasser und Boden gewöhnt), bezeichnet Mann die häufigsten Symptome von ausländischen Marken auf dem chinesischen Markt, die Symptome zeigen sich vor allem in der Verzögerung der Marktexpansion, schlechte Leistung bei dem Kundenbedienung, schlechte Marketing-Performance usw. Wenn die Heilung des Symptomes nicht gelungen ist, wirst du viel verlieren und vergeblich nach Hause gehen. Wenn du geheilt bist, dann wirst du hierzulande einen Vermögen machen.

 

  • Marks&Spencer, Großbritanniens größte Einzelhandelskaufhausmarke, hat ihren mehrjährigen Tmall-Flagship-Store in den letzten Zeit geschlossen und sich vollständig vom chinesischen Markt zurückgezogen
  • Der britische Online-Händler ASOS beendet seinen Betrieb in China und zieht seinen Flagship-Store auf Tmall zurück
  • Der US-amerikanische Kosmetikgigant Revlon hat mehr als 1.000 Mitarbeiter in China entlassen und den Markt verlassen
  • Die Performance bleibt weiterhin schleppend, und  die Marke Fast-Fashion NewLook  prüft erneut Ihre China Strategie und unterbricht Ihren Marktexpansionsplan in China
  • Usw.

 

Obwohl der globale E-Commerce-Riese Amazon frühzeitig in den chinesischen Markt eingestiegen ist, sank der Marktanteil im Bereich B2C Geschäft von rund 15% auf 0,9% zwischen 008 und 2017. Auch wenn es viele Faktoren gibt, ist der Kern, was er ignoriert hat : die Einzigartigkeit in Chinas B2C E-Commerce-Markt.

 

 

Chinesische Verbraucher, die von Tmall und JD "verdorben" werden, bevorzugen es, eine große Anzahl von Fotos und Videos zu durchsuchen, um die Marken und Produkten zu verstehen, und viele Verbraucher beschweren sich, dass Amazons Website sehr langweilig aussieht: nur ein oder zwei Bilder plus ein paar Zeilen von Texten. Wenn ich die Details der Ware überhaupt nicht verstehen kann, wie kann ich dann die Ware kaufen?

 

Durch die rasante Entwicklung des chinesischen E-Commerce-Marktes in den letzten zehn Jahren haben sich viele ausländische Marken entschieden, über E-Commerce-Kanäle in den chinesischen Markt einzusteigen.

 

Viele ausländische Marken, die nicht einmal die ZHITONGCHE (Kommentar von Kai Ding:  Keyword Search Marketing Programm auf Tmall, ähnlich wie AdWords) und ZUANZHAN (Premium Display Marketing Programm auf Tmall) unterscheiden können, beauftragen einfach einen Third Party Partner für das Betreiben von E-Commerce in China, während einige ausländische Marken Angst haben, die Kontrolle über die Marke zu verlieren, bauen In-House Team auf um E-Commerce für China zu betreiben.

 

In den letzten Jahren gab es zu viele Fälle des Scheiterns. Die Forschungsdaten des Beratungsunternehmens Bain belegen dies auch: Chinesische lokale Unternehmen erholen sich allmählich und nehmen Marktanteile ausländischer Marken ein. Im Jahr 2017 erzielten chinesische lokale Marken ein Wachstum von 7,7% und trugen damit 98% für den rasanten waschenden Konsumgütermarkt in China bei. Im Gegensatz dazu wuchsen ausländische Marken nur um 0,4%. Chinesische lokale Marken haben in 21 Kategorien von ausländischen Marken Marktanteile gewonnen, während ausländische Marken nur in vier Kategorien gewonnen haben.

 

In diesem Kontext und  geschäftlichen Umfeld verlangsamten auch viele ausländische Marken den Eintritt in den chinesischen Markt. Ein chinesischer Manager für eine ausländische Marke, der nicht genannt werden wollte, sagte: "Die Konzernzentrale wird in China E-Commerce betreiben. Sie haben es seit fast drei Jahren diskutiert, und haben sich noch nicht entschieden. Wenn sie es nicht tun, dass es so schade ist, solch eine gute Marktchance zu verpassen, aber wenn sie es tun, befürchten sie, dass das aktuelle Vertriebssystem gestört ist. Auf der anderen Seite Aufgrund der sErfahrung mit Amazon Marktplatz in dem Heimartmarkt ist die Marke generell gegenüber Marktplatz passiv und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Chinas E-Commerce-Plattform wird dadurch immer geringer.

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Chinas neues E-Commerce Gesetz (Onlinehandelgesetz): Plattform(Marktplatz) Betreiber sollten mehr Verantwortungen übernehmen

Autor: Kai Ding, HAMKAI GmbH

Das neue E-Commerce Gesetz (Electronic commerce law) Chinas wird ab den 1. Jan.2019 in Kraft treten. Dieses Gesetz ist nicht nur ein einfaches Gesetz für den Online Handeln, sondern ein umfangsreiche Rahmen für alle Aktivitäten rund um E-Commerce.

Es ist uns noch nicht klar, inwiefern dieses Gesetz umgesetzt wird. Aber es wird sicherlich die aktuelle E-Commerce Landschaften sowie Spielregeln in China dramatisch ändern. Vor allem müssen die Betreiber eines Plattform ebenfalls Verantwortung übernehmen.

Chinas E-Commerce wird eine neue Ära betreten. Die Ära des kostengünstigen Unternehmertums und übertriebenen Wachstums ist vorbei. Alle E-Commerce-Teilnehmer müssen ihr Geschäftsverhalten ändern, um sich an das neue Gesetz anzupassen, was zusätzliche Kosten bedeutet.

Plattformbetreiber wie Jingdong und Tmall müssen den Geschäftsbetrieb der Händler strenger überwachen und kontrollieren. Falsche Bewertungen, die von allen Käufern gehasst werden, unterliegen gesetzlichen Sanktionen. Das Verhalten des WeChat Commerce Kleinstunternehmers ist ebenfalls geregelt. Im grenzüberschreitenden E-Commerce wird das Kaufverhalten von Auftragsshopper (DAIGOU)  geregelt.

Viele deutsche Einzelhändler, die in den chinesischen Markt einsteigen, wie windeln.de, rosmann und kidsrooms, spürten vor einiger Zeit mehr Wettbewerbs- und Preisdruck. Für deutsche Einzelhändler ist das vielleicht eine gute Sache, weil wir weniger Wettbewerber haben werden.

Auf der anderen Seite müssen deutsche Einzelhändler ein vollständigeres Dienstleistungssystem aufbauen. Entscheidungsträger sollten rechtzeitig darüber informieren. Mehr dazu 

http://www.100ec.cn/detail--6468684.html

mehr lesen 0 Kommentare

Herr Robin Tong, Co-Founder der Keen Wisdom GmbH

Herr Tong ist Partner der HAMKAI GmbH seit 2018. Nach seinem Master im International Business Management 2009 in Deutschland hat Herr Tong Arbeitserfahrungen in mehreren großen deutschen Firmen gesammelt.

 

Vor ca. 3 Jahren gründete er die Firma Keen Wisdom GmbH in Hamburg mit dem Fokus auf Beratung für Firmengründungen, Technologie Kooperationen, M&A mit chinesischen Partnern, Organisation und Steuerung von Joint Ventures und Investments in China. Aufgrund seiner Expertise und seinem starken Netzwerk in Deutschland aber auch in China profitieren deutsche Unternehmen im chinesischen Markt mit lokalen Partnern für die Kernbereiche: E-Mobilität, erneuerbare Energie, Automobilzulieferer & Automobilelektronik, Umwelttechnik, Luftfahrttechnik, Medizintechnik, neue Materialien, Sensortechnologie & Halbleitern.

 

Arbeitssprache: Deutsch, Englisch, Chinesisch

Bürostandort: Hamburg, Shanghai China

mehr lesen 0 Kommentare

Amazon vs. Alibaba: The Double A Strategy für Global E-Commerce

 

Haben Sie bereits eine Strategie für Amazon? Das sollten Sie unbedingt haben. Wenn eines Tages die meisten Verbraucher in Deutschland nur mit APPs shoppen, werden die meisten Online Shops mit eignen Domains am Ende. Die Verbraucher werden auf Mobile Geräten nicht mit Browser online shoppen, sondern mit APPs, die möchten aber nicht mehr als 30 APPs auf einen Handy installieren.

 

Für viele Experten in Deutschland ist der Trend ganz klar, das Amazon eine grundlegende Infrastruktur für den Online Handeln wird. Mann nennt es Plattform Ökonomie. Aber weltweit gesehen, ist Amazon nicht der einzige Machthaber für die Plattform Ökonomie.

Die Alibaba Group, Besitzer der Plattformen Taobao.com, Tmall.com, Aliexpress.com, 1688.com sowie Zahlungsdienst Alipay werden ernsthaften Herausforderer für Amazon werden. Der erste Kampf wird nicht in Deutschland sondern in Südostasien stattfinden. Später wird der Wettbewerb auf Russland, Brasilien, Afrika sowie Europa vorbereiten. Diese Entwicklung ist für die meisten deutsche Unternehmen nicht irrelevant.

 

Daher empfehle ich Ihnen nicht nur eine Strategie für Amazon zu entwickeln, sondern eine Strategie für Amazon und Alibaba, diese nenne ich dann The Double-A-Strategy.

 

The Double-A-Strategy Plus

 

Natürlich werden Alibaba und Amazon nicht die Welt des Online Handels für immer beherrschen. In China sehen wir schon spannende Entwicklungen in den Bereich Social Commerce und KOL Ökonomie. JD, PinDuoDuo sind bereits ersthaften Wettbewerber für Alibaba. Bald müssen wir dann the Double-A-Strategy erweitern. Lass uns es zuerst als The Double-A-Strategy Plus nennen.

 

Kai Ding

 

1. Sept.2018

mehr lesen 0 Kommentare

Wie groß ist der Anteil von Mobile Umsatz auf JD Marketplace?

 

 

Diese Frage ist für viele Online Händler interessant.

Die genauere Zahl ist sehr stark abhängig von der Produktekategorie. Wir haben offizielle Daten von JD für zwei Kategorien als Beispiele in den letzten Monaten erhalten.

 

Die Kategorie Babyartikeln und Babynahrung auf JD.com

Umsatzanteil von JD APP ist 71%

Umsatzanteil auf PC  ist 16%

Umsatzanteil auf WeChat MiniApp  ist 8%

Umsatzanteil auf Mobilegeräten ist 4%

Umsatzanteil auf Mobile QQ MiniApp ist 1%

 

Die Kategorie Haushalt /Dekoration auf JD.com

 

Umsatzanteil von JD APP ist 60%

Umsatzanteil auf PC  ist 31%

Umsatzanteil auf WeChat MiniApp  ist 6%

Umsatzanteil auf Mobilegeräten ist 3%

Umsatzanteil auf Mobile QQ MiniApp ist 0%

 

Eins ist für uns klar, wenn Wir über Mobile E-Commerce sprechen, dann sprechen wir über E-Commerce mit Apps oder MiniApps, nicht E-Commerce mit Mobile Browser.

mehr lesen 0 Kommentare